Wir wünschen allen Kindern einen schönen Kindertag, auch wenn das geplante Indianerfest leider entfällt. Die Erzieher haben sich aber etwas einfallen lassen. Wenn die Kita wieder neu eröffnet, wird auch der Förderverein ein supertolles Fest unterstützen. Wir lassen uns die gute Laune nicht verderben.

Das Amt informiert zur aktuellen Lage

Für Hilfeleistungen wurde ein Spendenkonto eingerichtet

Liebe Eltern und Erzieher der Kita „Sonnenschein“,

 

das Amt Peitz hat in den vergangenen Tagen große Anstrengungen unternommen, den Kindern der Einrichtung trotz der momentanen schwierigen Situation ihren Kita- Alltag so normal wie möglich zu gestalten.

 

Das konnte nur mit Ihrer Hilfe gelingen. Die Kinder des Kindergarten- und Hortbereiches werden derzeit in der Oase 99 betreut. Unsere kleinen Kita-Kinder können ihren Bereich weiter nutzen. Viele Eltern haben nun ihre Bedenken geäußert, ob die Räume nicht doch von gesundheitsgefährdenden Stoffen belastet sind.

 

Deshalb war die Firma Müller-BBM GmbH aus Dresden am 29.05.2017 vor Ort und hat die tatsächliche Raumluftsituation im Krippenbereich ermittelt. Das Ergebnis des Messverfahrens und die Beurteilungskriterien werden in 2 – 3 Tagen schriftlich vorliegen. Nach den Erfahrungswerten der Gutachterin ist vorab eine Unbedenklichkeit zur Nutzung der Räume ausgesprochen worden.

Zusätzlich führt die Firma Polygonvatro GmbH aus Cottbus am 31.05.2017 eine Ionisierung der Räume im Krippenbereich durch. Diese neutralisiert gezielt die Geruchsmoleküle.

 

Die Erzieherinnen wurden am 30.05.2017 persönlich von der Amtsdirektorin und zuständigen Mitarbeitern des Amtes Peitz aufgesucht und über den aktuellen Sachstand informiert. Dieser Sachstand wird nunmehr durch die Erzieherinnen an die Eltern kommuniziert. Gleichzeitig ist für die Eltern und Bürger der Stadt Peitz, die die Kita finanziell unterstützen möchten, ein Spendenkonto eingerichtet worden. Wir sagen bereits „Danke“ für ihre Hilfe.

 

Spendenkonto:

 

Sparkasse Spree-Neiße
IBAN DE26 18050000 3509009010
Kennwort: Kita „Sonnenschein“

 

Sollten Sie noch weitere Fragen oder Sorgen haben, wenden Sie sich bitte an die zuständigen Mitarbeiter des Amtes Peitz.

Eilmeldung: Elternversammlung am Dienstag

Raumluft für Krippenkinder gesundheitlich nicht gefährlich

Liebe Eltern, am Dienstag den 30. Mai findet im Hortgebäude in der 1. Etage um 19 Uhr eine Elternversammlung für die Eltern der Kindergartenkinder statt. Aufgrund der besonderen Situation bitten wir darum, alle Kindergartenkinder am morgigen Dienstag anderweitig zu betreuen. Danke für Ihr Verständnis. Nach mehreren Nachfragen wurde uns nun seitens der Amtsverwaltung versichert, dass die Raumluft in der Krippe unbedenklich für die Kinder ist. Das habe eine Untersuchung am 29. Mai ergeben. Die schriftlichen Ergebnisse der Untersuchung werden dann voraussichtlich in einer Woche vorliegen. Dass am Montag die Erzieher die Eltern gebeten haben, ihre Kinder am Mittag abzuholen, war eine Vorsichtsmaßnahme.

Zirkus zum Kita-Geburtstag

„Manege frei” - so war das Motto des 41. Geburtstages der Kita „Sonnenschein” in Peitz

Am 27. April war es so weit. Mit viel Spaß schlüpften die Kinder und Erzieher in die Rollen von Seiltänzern, Akrobaten, Muskelmännern, Clowns und Raubtiere.


Der Kindergarten wurde auf magische Weise zu einem großen Zirkuszelt.
Nach der Begrüßung der Gäste durch die Zirkusdirektorin begann das bunte Programm. Eine Zirkusattraktion löste die andere ab und begeisterte das Publikum.
Kleine Tänzerinnen, Seiltänzerinnen und Akrobaten zeigten ihr Können.
Gefährlich wurde es im Zirkus als die Raubtiere die Manege betraten, Kunststücke zeigten und durch den Feuerreifen sprangen. Edle Pferde begeisterten im Galopp und starke Muskelmänner ließen ihre Muskeln spielen. Zirkusdirektorin und Clown Uschiline zeigten Zaubertricks und führten durch das Programm. Auch die Großen Kinder des Hortes zeigten ihr Können und begeisterten mit akrobatischen Attraktionen, einem gefährlichen Schlangentanz und einer lustigen Clowsnummer.
Wie der Applaus zeigte, hätte manch ein Zuschauer gern noch länger zugesehen, aber alles hat nun mal ein Ende.


Nach der Zirkusveranstaltung lud der Förderverein der Kita zur großen Kaffee und Kuchentafel ein und bedankt sich herzlich bei allen fleißigen Bäckerinnen und Bäckern für die leckeren Kuchen und Torten.

Nadine Lehmann

Aus "iiih Fisch" wird "Mmmmh lecker"

Leckere Karpfenfrites haben unsere Vorschulkinder im Rahmen der Peitzer Karpfenwochen zubereitet. Ein großes Dankeschön dafür an Andreas Roschke vom Hotel Zum Goldenen Löwen. Mit Hilfe des Fachmanns war das ein Kinderspiel.

 

Weitere Bilder gibt´s hier zu sehen.

Gesundes Gemüse in der Erntewoche

Wir freuen uns über eine schöne Erntewoche und die vielen tollen Erntekörbchen. Die selbst gemachte Suppe wird unseren Kindern sicher schmecken.

Bratwurst, Brause und Eis

Während eines milden Frühlingstages am 19. April, vor nun fast vier Jahrzehnten , öffneten sich die Tore der Kita erstmals für die Kinder der Stadt Peitz. 39 Jahre ist das jetzt schon her und wieder einmal ein Grund mit Kindern, Eltern, Großeltern und anderen Gästen zu feiern. Mit Olaf Bubner konnten wir auch einen Trägervertreter begrüßen.


Und das natürlich LAUT, BUNT und FRÖHLICH aus Leib und Seele. So erwartete unsere Gäste ein vielseitiges Programm aus gesanglichen, schauspielerischen, tänzerischen und instrumentalen Talenten.


In den Vordergrund traten hier unsere Hortkinder, welche mit viel Engagement, Lieder von nationalen und internationalen Künstler und Kinderliedern, gesanglich interpretiert und choreographiert haben. Sowie eine herausragende Einzelleistung, von der jungen Yen, welche uns alle mit ihrem Violinenspiel begeisterte.


Aber auch die „Alten Hasen“ blieben nicht untätig. So glänzte das Erzieher-Team mit lustiger und farbenfroher Verkleidung zu dem Stück „Wenn der Topf aber nun ein Loch hat?“ und einem Handpuppentheater zu dem Lied „Flasch der Frosch“ von den „Prinzen“. Aber auch unsere Leitung, Frau Mattick, nahm das Mikro nicht in die Hand, um Reden zu schwingen, sondern schwellte in Erinnerungen und bekannte ihre gesangliche Stimme zu dem Lied „Schulhofgarten“. Und natürlich wurde auch alter Kita- Tradition wieder die Treue geschworen, durch die Annemarie-Polka, aufgeführt von zwei mutigen Krippenerzieherinnen in allzu lustiger Verkleidung.


Und auch im Allgemeinen, neben der schönen Unterhaltung, wurde das leibliche Wohl gesorgt. Der Förderverein spendierte jedem Kind eine Bratwurst, eine Brause und ein Eis. Für die Kita gab es obendrauf einen neuen Pavillon. So konnte die Vielzahl unserer Besucher die wunderschöne Atmosphäre und herrliche Frühlingswetter genießen und ihren Tag ausklingen lassen. Wieder einmal eine tolle Geburtstagsfeier.

 

Weitere Bilder gibt es hier zu sehen

Neue Spielgeräte zum Herbstfest

In der Woche vom 22.-26.September verwandelten sich die Flure der Kita in einen wahren Gabentisch der Natur. Herrliche, von den Kindern und Eltern geschmückte Erntekörbchen mit Früchten aus den Gärten, den Wälder und Wiesen wurden mitgebracht.

 

Die Kinder lernten in der Betrachtung alle möglichen Früchte und Pflanzen kennen und fanden heraus, was man als Obst und was als Gemüse bezeichnet. Auch Früchte für die Tiere des Waldes waren dabei. Aus dem Obst und dem Gemüse entstanden im laufe der Woche leckere Salate, die die Kinder selbst hergestellt und natürlich auch verzehrt haben.

 

Besonders haben sich die Kinder aber dieses Mal auf das Herbstfest gefreut. Endlich war es soweit. Die sechs neuen Spielgeräte wurden eingeweiht und konnten in Besitz genommen werden. Besonderen Anklang fanden bei den Kindern das Karussell, die Balancierstrecke und das Kletterhäuschen. Der Förderverein der Kita hat fleißig Geld gesammelt und Sponsoren gefunden, die den Kauf von 5 Geräten im Gesamtwert von über 6.000 € ermöglicht haben. Herr Ackermann bedankte sich bei allen Mitgliedern und Förderern der Kita und er machte auf weitere Projekte aufmerksam, die der Förderverein als nächstes unterstützen möchte. An dieser Stelle noch einmal Danke den Sponsoren, der Straßen- und Tiefbau Welzow GmbH, der Elektro- Vorwerk GmbH, dem Ingenieurbüro BIS Schmidt u. Salzmann GbR, dem Ingenieur- und Planungsbüro Espe und dem Pumpenservice Wussack aus Schwarzkollm. Das 6. Spielgerät, eine große 6-eckige Kletterkombination wurde vom Bürgermeister Herrn Krakow und der stellvertretenden Amtsdirektorin Frau Lichtblau eingeweht und sofort von den Kindern in Beschlag genommen.


Das Herbstfest wurde eröffnet mit einem kleinen Indianertanz unserer Tanzgruppe, die Frau Ronneberg vom Förderverein leitet. Herzlichen Dank für die Darbietungen der Schülerband der Mosaikgrundschule, sowie der Schulklasse von Frau Grosch. Ganz toll! Die "Großen", zum Teil ehemalige Kita- Kinder, haben die "Kleinen" und ihre Eltern mit einem bunten Programm erfreut und unserem Fest einen schönen Rahmen gegeben. Auch wenn das Wetter uns ein wenig im Stich gelassen hat, wurde in Windeseile die Bastelstraße von draußen in die Gruppenräume der Kita verlegt und los konnte es gehen mit der Herbstbastelei. Das warme Gemüsesüppchen, von fleißigen Kinder- und Erzieherhänden geschnippelt und gekocht hat alle wieder aufgewärmt. Erstmals wurden gesunde Obst- und Gemüse- Smooties gemixt und fanden großen Anklang.