Schließzeiten für 2015 empfohlen

21. Oktober 2014

Einstimmig wurden die Schließzeiten für 2015 empfohlen: 16. März (Teamfortbildungstag), 15. Mai (Brückentag nach Christi Himmelfahrt), 12. Juni (Teamfortbildungstag) und 23. Dezember bis 2. Januar 2016 (Weihnachtsferien). Des weiteren wurden die Entwürfe zur Aufnahme eines Qualitäts- und Beschwerdemanagements diskutiert. Diese sollen in der nächsten Sitzung in die pädagogische Konzeption aufgenommen werden.

Viele Fragen zur Analyse und zum Trägerwechsel

4. September 2014

Leiterin Frau Mattick stellte den Mitgliedern die Entwürfe zur Aufnahme eines Qualitäts- und eines Beschwerdemanagements in die pädagogische Konzeption vor. Einstimmig wurde befürwortet, dass diese Ergänzungen wichtig sind. Sie sollten jedoch in Art und Weise, insbesondere im Zeitaufwand, die pädagogische Arbeit nicht beeinträchtigen. Des weiteren wurde die Qualitätsanalyse ausgewertet. Leider liegt dem Kita-Ausschuss bis heute keine aussagekräftige Auswertung durch die Educert GmbH, den Landkreis oder das Amt Peitz vor. Fragen äußerten die Mitglieder zu einigen diskussionswürdigen Kriterien. Fragen wurden auch zu den Auswirkungen des Trägerwechsels formuliert, um endlich verlässliche und verbindliche Antworten zu bekommen. Unter anderm darüber, wer künftig als Trägervertreter dem Ausschuss beiwohnt und wer Ansprechpartner für den Ausschuss sein wird.

Zusammenarbeit ausdrücklich gewünscht

Gemeinsames Treffen am 5. Februar 2014

Zum ersten Mal haben sich Vertreter der Kita-Ausschüsse aus dem Amt Peitz am 5. Februar 2014 an einen Tisch gesetzt. Im Goldenen Löwen in Peitz berieten sich die Vertreter aus Drehnow, Drachhausen, Heinersbrück, Jänschwalde, Peitz, Preilack, Tauer und Turnow (in Neuendorf setzt sich der Ausschuss demnächst neu zusammen) über die Ausschussarbeit im Allgemeinen und konkrete Fragen im Speziellen. Zur besseren Vernetzung wurden die Kontaktdaten ausgetauscht und ein weiteres Treffen mit den Bürgermeistern der amtsangehörigen Gemeinden geplant.

Gute Erfahrungen mit neuem Essenanbieter

28. Januar 2014

Der Vorsitzende informierte über den Elternabend im Januar und das bevorstehende Treffen von Vertretern der Kita-Ausschüsse aus dem Amt Peitz. Die Kita-Leiterin berichtete über die ersten Erfahrungen mit dem neuen Essenanbieter. Die Qualität des Mittagessens sei demnach sehr gut. Wöchentlich informieren die Erzieher in einem "Pendelheft" den Essenanbieter über Lob und Anregungen. Diskutiert wurden auch die Möglichkeiten, das Mittagessen in der Kita wieder selbst zuzubereiten. Im Herbst will der Kita-Ausschuss darüber beraten. Darüber hinaus informierten sich die Mitglieder über das Projekt Haus der kleinen Forscher und die diesjährigen Kita-Feste.

Kita-Ausschüsse an einem Tisch

19. November 2013

Die variablen Schließtage für das Jahr 2014 wurden beschlossen. Es wurde zudem diskutiert, ob künftig ein Schließtag für teaminterne Fortbildungsmaßnahmen der Erzieher vorgesehen werden sollte. Dies fand grundsätzlich die Zustimmung der Mitglieder. Darüber hinaus stand das Thema Elternabende auf der Tagesordnung. Mehrheitlich sprach sich der Ausschuss dafür aus, zwei thematische Elternabende im Jahr durchzuführen. Auch wurde ein Treffen der Kita-Ausschüsse des Amtes Peitz befürwortet.  

Treffen Kita_Ausschuesse.pdf
PDF-Dokument [49.6 KB]

Keine Mehrheit für Sommerschließzeit

20. August 2013

Der Ausschuss gibt sich eine Geschäftsordnung und lehnt nach einer intensiven Diskussion die geplante Sommerschließzeit ab dem Jahr 2014 ab. Lesen Sie hier die Empfehlung des Ausschusses an die Peitzer Stadtverordneten:

Information zur Einführung von Schließzeiten
Was genau sich ändern soll und warum.
Schließzeiten.pdf
PDF-Dokument [463.2 KB]
Empfehlung.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]

Ausschuss nimmt neuen Anlauf

29. April 2013

Nach einer kleinen Leerlaufphase formiert sich der Ausschuss neu. Zum Vorsitzenden wird Kay Ackermann gewählt. Das Konzept der Kita wird mehrheitlich beschlossen und die Schließtage für das Jahr 2013 befürwortet. Desweiteren diskutiert der Ausschuss die Qualität des Kita-Essens, Fortbildungsmaßnahmen für Erzieher und den chronisch hohen Krankheitsstand.